Geschichte / Selbstbild

Pfadfinderbund Nordbaden – PbN -
50 + 1 Jahre Bündisches Leben

Der PbN ist ein bündischer Fahrtenbund, der 1961 aus der Landesmark Nordbaden des Bund Deutscher Pfadfinder hervorgegangen ist, deren Wurzeln bis ins Jahr 1946 zurückreichen. Die damalige amerikanische Militärregierung in Karlsruhe erteilte die Lizenz zur Gründung von Pfadfindergruppen und unterstützte deren Aufbau mit Ausrüstung und Lebensmitteln.

In der Folgezeit entstanden zahlreiche Gruppen und Stämme in Nordbaden, die teils scoutistisch nach dem Vorbild der englischen Pfadfinderbewegung orientiert waren, teils aber auch in der Tradition der bündischen Jugendbewegung in Deutschland vor 1933 standen.

In den fünfziger Jahren kam es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen der Landesmark und der Bundesführung in Berlin über deren zentralistische Bestrebungen, was den Vorstellungen der Landesmarkführung über den föderalen Charakter der Landesmarken widersprach.

In Folge kam es zu Abspaltungen mehrerer Landesmarken, zu denen 1960 auch die Landesmark Nordbaden gehörte. Am 8. Januar 1961 wurde in Pforzheim der Pfadfinderbund Nordbaden gegründet, der nun in 2012 auf 50 + 1 Jahre zurückblicken kann.

Die heutigen Stämme des PbN verteilen sich auf die Städte Ettlingen, Heidelberg und Mannheim in Nordbaden, verstehen sich als selbstständige Gliederungen unter dem Dach des Bundes, besitzen eigene Stadt- und Landheime sowie Fahrtenhütten im Odenwald.

Leitlinie unserer bündisch-orientierten Jugendarbeit ist das Leben in kleinen Gruppen, die sich wöchentlich treffen, auf Fahrt und Lager gehen, singen, spielen, die Natur  schützen, aufgeschlossen sind für andere Kulturen und Lebensweisen und früh lernen, Verantwortung für sich und andere zu tragen nach selbstbestimmten, demokratischen Prinzipien. Unser Erziehungs- und Bildungsauftrag neben Elternhaus und Schule,  formuliert in Artikel 12 der Landesverfassung von Baden-Württemberg, hat eigenständige, kritische Menschen zum Ziel, die selbstbestimmt ihr Leben gestalten; dazu wollen wir einen Beitrag leisten.

Der PbN arbeitet mit anderen Jugendbünden zusammen, die im Ring junger Bünde in Baden-Württemberg zusammengeschlossen sind, ist Mitglied in mehreren Stadt- und Kreisjugendringen und besitzt als Träger der außerschulischen Jugendbildung die staatliche Anerkennung der Förderungswürdigkeit. Er ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Mannheim, der großen Wert legt auf eine fundierte Gruppenleiterausbildung der jungen Menschen, die im Bund und in den Gruppen Verantwortung für Kinder und Jugendliche übernehmen.

Weite Fahrten in europäische Länder, nach Nordafrika und in Länder am Himalaja, Segeltörns in der Ostsee, im Mittelmeer, in der Karibik und in der Südsee zeugen von der Sehnsucht nach Abenteuer vieler Generationen im PbN, die auch nach Jahrzehnten als Älteren- und Freundeskreise den Kontakt halten und den Bund materiell und ideell unterstützen.

Unser Einzugsgebiet ist Nordbaden, der Landesteil in Baden, der begrenzt wird vom Odenwald und Schwarzwald, vom Neckar und Rhein und in unserem Bundesabzeichen durch die beiden stilisierten Tannen und Wellen symbolisiert wird.

Share and Enjoy!